01 September 2005

"Reporter ohne Grenzen" ziehen bei der Cyber-Dissident-Kampagne mit

Kurz vor dem 60. Jahrestag der Befreiung Vietnams ziehen jetzt auch "Reporter ohne Grenzen" bei der groß angelegten Cyber-Dissident-Kampagne mit, wie jetzt aus einem Artikel der Fairfax Digital hervorgeht. Ebenso wie amnesty international haben sie sich vor allem der Schicksale von Nguyen Khac Toan, Nguyen Vu Binh und Pham Hong Son angenommen und drängen die vietnamesischen Behörden, die drei bei der bevorstehenden Amnestie zum Jahrestag mit zu berücksichtigen.

Auf der amnesty-Seite finden sich für kurzentschlossene Helfer vorformulierte Briefe, die umgehend per Fax an die Behörden in Vietnam weitergeleitet werden können, um sich so für die drei Vietnamesen einzusetzen, die lediglich wegen ihrer Nutzung des Internets inhaftiert wurden.