28 Juni 2006

Neuer Präsident in Vietnam

In Vietnam ist die Staats- und Regierungsspitze erneuert worden. Das Parlament wählte am Dienstag Nguyen Minh Triet zum neuen Präsidenten. Der bisherige Vize-Regierungschef Nguyen Tan Dung wurde neuer Ministerpräsident. Triet war der einzige Präsidentschaftskandidat. Er folgt dem am Wochenende zurückgetretenen Tran Duc Luong nach. Luong ging frühzeitig in den Ruhestand.
Der Präsident steht in der Hierarchie des Landes an dritter Stelle nach dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei und dem Ministerpräsidenten. Das Parlament in Hanoi billigte am Samstag die Rücktrittsgesuche von Staatspräsident Luong, Ministerpräsident Phan Van Khai und Parlamentspräsident Nguyen Van An. Derzeit befindet sich das Land in einem rasanten Wandel. Der Ein-Parteien-Staat verzeichnet das grösste Wirtschaftswachstum in Südostasien. Im vergangenen Jahr lag es bei 8,4 Prozent.

Quelle: Schaffhauser Nachrichten online