21 Januar 2009

Drei Jahre Gefängnis für Pastorin Nguyen Thi Hong

Ein Gericht in Ho Chi Minh Stadt verurteilte letzte Woche die Mennonitin Pastor Nguyen Thi Hong zu drei Jahren Gefängnis, vorgeblich aufgrund unbezahlter Schulden ihres verstorbenen ersten Mannes. Ihr Anwalt sagte jedoch, die Schulden seien bereits bezahlt. Frau Nguyens wirkliches "Verbrechen" sei wahrscheinlicher ihre Verbindung zu Mtglieder eines nicht registrierten Zweigs der Mennonitischen Gemeinde, der sich sozial in Hanoi engagiere. In der Vergangenheit hatten die Behörden versucht, zumindest einen der inoffiziellen Zweige dieser Hausgemeinde zu schließen.

Lesen Sie den vollständigen englischsprachigen Bericht in der Online-Ausgabe des Wall Street Journal

Nachtrag 23.01.09: Mittlerweile ist auch ein deutscher Pressetext vorhanden, den die IGfM auf news4press veröffentlicht hat: SR Vietnam: Drei Jahre Gefängnis für Pastorin