22 Januar 2009

Misshandlung ethnischer Khmer im Mekong Delta soll beendet werden

Die vietnamesische Regierung soll umgehend buddhistische Khmer Krom-Mönche und Landrechtsaktivisten freilassen, die für die friedliche Äußerung ihrer politischen und religiösen Meinung im Gefängnis sitzen oder unter Hausarrest stehen, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht. Die Khmer Krom sind eine große ethnische Gruppe im Mekong Delta, das zentrale Bedeutung für die Beziehungen zwischen Vietnam und Kambodscha hat.

Der 125-seitige Bericht "On the Margins: Rights Abuses of Ethnic Khmer in Vietnam’s Mekong Delta" dokumentiert anhaltende Menschenrechtsverletzungen gegen Khmer Krom im Süden Vietnams sowie in Kambodscha, wohin viele von ihnen geflüchtet sind.

Quelle: Human Rights Watch