08 Juni 2009

Aufbau eines Sozialversicherungssystems geplant

Die vietnamesische Regierung plant, ein leistungsfähiges und solide finanziertes soziales Sicherungssystem für die breite Bevölkerungsschicht aufbauen. Das System der Sozialversicherung in Deutschland gilt dabei als Vorbild. Derzeit haben mehr als 50 Prozent der Bevölkerung keine Krankenversicherung, weniger als 20 Prozent sind rentenversichert und es besteht kein verlässlicher Versicherungsschutz gegen Flut- und Dürreschäden. Selbst wer eine Krankenversicherung besitzt, muss noch viel aus der eigenen Tasche zuzahlen. Das können sich viele Vietnamesen nicht leisten. Beschäftigte im informellen Sektor sind von Sozialversicherungen bisher völlig ausgeschlossen.

Das Projekt wird von der GTZ unterstützt. Weiter ausführliche Informationen über das Projekt hier.