02 Juli 2009

09.06.2009: Massenabschiebung von Vietnamesen aus Deutschland

103 Vietnamesen (darunter auch ein Kind) wurden in einer Massenabschiebung aus Berlin abgeschoben. Menschenrechtsgruppen demonstrierten gegen die erste Massenabschiebung seit Jahren in Berlin. Insbesondere ginge es bei den Demonstrationen darum, dass Menschen in ein Land wie Vietnam, dass Menschenrechte verletze, abgeschoben würden, so Wolfgang Lenk, ein Abgeordneter der Grünen. Bei Massenabschiebungen werde selten der Einzelfall beachtet. Viele der abgeschobenen Vietnamesen lebten schon seit Jahren in Deutschland, nachdem sie von Menschenschmugglern zu hohen Preisen angelockt worden seien und nichts anderes als einen ablehnenden Bescheid zum Asylantrag erhalten hätten.