15 August 2011

Vietnamesische Sicherheitskräfte haben Berichten zufolge Hmong Christen getötet (14.07.2011)

BosNewsLife veröffentlichte unter folgendem Link Berichte darüber, dass vietnamesische Sicherheitskräfte Pastoren köpften und viele andere Hmong Christen bei einer Versammlung erschossen.

Ungefähr 7.000 Hmong Christen versammelten sich Ende April und Anfang Mai, um eine religiöse Zeremonie durchzuführen. Dabei hätten Sicherheitskräfte auf sie geschossen und zwei Pastoren geköpft. Die genaue Anzahl der Toten steht nicht fest. Die vietnamesischen Behörden in der Dien Bien Provinz widersprachen den Berichten über ein Massaker. Allerdings sei es ausländischen Medien und Diplomaten untersagt, zum Ort des Geschehens zu gehen. Dem vietnamesischen Außenministerium zufolge seien lediglich einige „Extremisten“ verhaftet worden. Diese hätten jedoch nicht über Tote berichtet.

Die Berichte über ein mögliches Massaker sind stark umstritten. James Jacob Prasch, Geschäftsführer der „Moriel Ministries“, soll bei einem Besuch der Hmong Christen über den Vorfall erfahren haben und diese Informationen weitergegeben haben. Es bleibt abzuwarten, ob die Berichte jemals aufgeklärt werden können. Einem Bericht der AFP zufolge übernachten und verstecken sich immer noch Hmong Christen in den Wäldern, nachdem sie von Sicherheitskräften angegriffen worden seien. Gewalt wird hierbei nicht erwähnt. Allerdings wurde ein Lastwagen beladen mit bewaffneten Soldaten in der Nähe der Versammlung gesehen.

Dien Bien ist eine der ärmsten Provinzen in Vietnam, gelegen in der gebirgigen Gegend an der Grenze zu Laos und China. Aus dieser Gegend stammen viele Berichte über Crackdowns der Regierung gegen Hmong Christen.

http://www.bosnewslife.com/17610-news-alert-vietnam-massacre-of-hmong-christians-pastors-beheaded http://www.persecution.org/2011/07/18/questions-remain-whether-pastors-were-killed-in-connection-to-false-rapture-prophesies/ http://www.christianpost.com/news/harold-camping-linked-to-huge-massacre-of-100s-of-hmong-christians-52351/